Anschläge von al-Qaida Jemen ruft Westen zur Hilfe

Bis zu 300 Qaida-Kämpfer sollen sich im Jemen aufhalten. Um die Extremisten effektiver bekämpfen zu können, fordert die Regierung jetzt mehr Unterstützung von westlichen Ländern. Weitere Anschläge könnten durch den Austausch von Geheimdienstinformationen verhindert werden.
Qaida-Kämpfer im Jemen: "Wir müssen gegen Terrorismus zusammenarbeiten"

Qaida-Kämpfer im Jemen: "Wir müssen gegen Terrorismus zusammenarbeiten"

kgp/AFP/Reuters