Anschläge von Paris Weiterer Verdächtiger festgenommen

Mohamed S. soll dem Pariser Attentäter Abaaoud geholfen haben. Nun hat die Polizei den 25-Jährigen in der französischen Hauptstadt festgenommen. Er zählt zum Umfeld des Mannes, der dem Terroristen eine Wohnung vermietet hatte.

Blumen und Briefe vor dem Musikklub Bataclan: Aufarbeitung der Terrorattacken läuft
AFP

Blumen und Briefe vor dem Musikklub Bataclan: Aufarbeitung der Terrorattacken läuft


Im Zuge der Ermittlungen zu den Anschlägen von Paris ist ein weiterer Verdächtiger festgenommen worden. Der 25-jährige Mohamed S. wurde am Dienstagmorgen im Großraum Paris gefasst und in Polizeigewahrsam genommen. Er ist ein Bekannter oder sogar Verwandter des Mannes, der dem mutmaßlichen Anschlagsdrahtzieher Abdelhamid Abaaoud in einer Wohnung in der Pariser Vorstadt Saint-Denis Unterschlupf gewährt hatte.

Abaaouds Cousine Hasna Aït Boulahcen soll das Versteck organisiert haben. Bereitgestellt wurde es von Jawad Bendaoud, der illegal Wohnungen an Menschen mit geringen finanziellen Mitteln vermietete und gegen den nach den Anschlägen ein Terrorverfahren eingeleitet wurde. Der nun festgenommene Mohamed S. soll den Ermittlerkreisen zufolge den Kontakt zwischen Aitboulahcen und Bendaoud hergestellt haben.

Islamistische Angreifer hatten bei Attacken auf die Pariser Konzerthalle Bataclan, eine Reihe von Bars und Restaurants und die Fußballarena Stade de France am 13. November 130 Menschen getötet und Hunderte weitere verletzt. Zum tödlichsten Anschlag in der Geschichte Frankreichs bekannte sich die Terrororganisation "Islamischer Staat" (IS).

Fünf Tage nach den Anschlägen wurde Abaaoud bei der Erstürmung der Wohnung in Saint-Denis getötet. Mit ihm starben seine Cousine und ein mutmaßlicher Komplize, der einen Sprengstoffgürtel detonieren ließ. Bei weiteren Razzien in Frankreich und Belgien wurden bereits zahlreiche Verdächtige festgenommen.

apr/AFP/dpa

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.