SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

30. März 2003, 16:27 Uhr

Anschlag in Kuweit

LKW rast in Gruppe US-Soldaten

In Kuweit wurden offenbar erneut US-Soldaten in ihrem eigenen Lager angegriffen. Ein Angreifer raste mit seinem Lastwagen in eine Gruppe amerikanischer Soldaten. Dabei wurden nach kuweitischen und US-Angaben 15 Menschen verletzt.

Kuweit - Im Camp Udairi, einem US-Militärstützpunkt, hat ein Angreifer nach Angaben aus US-Militärkreisen am Sonntag gezielt einen Lastwagen in eine Gruppe von Soldaten gesteuert. Der Mann sei durch Schüsse der US-Truppen verletzt worden.

Militärsprecher Oberst Guy Shields erklärte, einer der verletzten Soldaten sei in ein Krankenhaus gebracht worden. Der Fahrer befinde sich in kritischem Zustand in einem Militärhospital. Der Fahrer sei weder Amerikaner noch Kuweiter, sagte Shields. Es sei nicht klar, ob es sich um einen Anschlag oder einen Unfall gehandelt habe.

Aus dem kuweitischen Innenministerium verlautete, der Fahrer des Kleinlasters sei Ägypter. Ein Mitarbeiter sagte der Nachrichtenagentur AP, der Mann habe die Gruppe bewusst überfahren. Er sei Elektriker, der gemeinsam mit drei Kollegen auf dem Stützpunkt arbeiten sollte.

Ägyptische Gastarbeiter, die in der Nähe arbeiteten, wurden den Angaben des Camp-Mitarbeiters zufolge aus ihren Containern gezerrt und mussten sich auf den Boden legen, während man sie verhörte. Der Militärstützpunkt wurde von Sicherheitskräften abgeriegelt.

Aus dem Pentagon hieß es, in dem Wagen sei kein Sprengstoff gefunden worden. Der kommandierende General im Golfkrieg, Tommy Franks, erklärte in Doha, der Angriff unterscheide sich deutlich von dem Selbstmordanschlag, bei dem nahe der irakischen Stadt Nadschaf am Samstag vier US-Soldaten getötet wurden.

In Kuweit hatte es wenige Tage nach Kriegsbeginn bereits einen Zwischenfall in einem US-Camp gegeben. Ein amerikanischer Soldat hatte Handgranaten in die Zelte von US-Soldaten geworfen, wobei zwei von ihnen starben und mehrere verletzt wurden.

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung