Armenier-Konflikt Erdogan wünscht Sarkozy ein Wahldebakel

Der türkische Premier Erdogan tobt, weil Frankreich die Leugnung des Völkermords an den Armeniern unter Strafe stellt. Doch ernste Konsequenzen wird es nicht geben - dafür ist die wirtschaftliche Verflechtung zwischen den Ländern zu eng. Stattdessen spekuliert Ankara auf Sarkozys Abwahl.
Von Jürgen Gottschlich
Erdogan: "Wir werden Sanktionen je nach Entwicklung Schritt für Schritt in Kraft setzen"

Erdogan: "Wir werden Sanktionen je nach Entwicklung Schritt für Schritt in Kraft setzen"

Foto: Burhan Ozbilici/ AP