Atom-Konflikt mit dem Iran USA besorgt über "mögliche Eskalation"

Berichte über einen Raketentest und Forschungen zur Urananreicherung im Iran haben die USA aufgeschreckt. Ein hochrangiger Regierungsvertreter zeigte sich "tief besorgt" ob der jüngsten Entwicklungen im Iran.


Washington - Die Berichte über Forschungsarbeiten an hoch entwickelten Uran-Zentrifugen und einen Raketentest deuteten auf eine mögliche Eskalation der Situation durch die Iraner hin, sagte US-Außenamts-Staatssekretär Nicholas Burns am Freitag der Nachrichtenagentur Reuters. Die Verabschiedung einer dritten UN-Resolution erscheine den USA eine angemessene Antwort auf diese Entwicklung.

Der Westen verdächtigt den Iran, heimlich nach Atomwaffen zu streben und will das Land mit Sanktionen zwingen, seine umstrittene Urananreicherung einzustellen. Besonders die USA drängen auf die Verabschiedung einer neuen Uno-Resolution. Die Regierung in Teheran beteuert dagegen, mit ihrem Atomprogramm keine militärischen Ziele zu verfolgen.

kai/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.