Atomunfall in Japan Kettenreaktion gestoppt

Nach dem größten Atomunfall in der japanischen Geschichte scheint die Gefahr jetzt gebannt. Die Kettenreaktion in der Uranverarbeitungsanlage Tokaimura hat nach Angaben der Betreiberfirma inzwischen aufgehört. Die Katastrophe ist offenbar auf menschliches Versagen zurückzuführen. Arbeiter hatten gegen betriebliche Vorschriften verstoßen.