Einmischung in US-Wahlkampf Auch Twitter findet Accounts mit Russland-Verbindungen

Nach Facebook hat nun Twitter 201 mutmaßlich aus Russland gesteuerte Profile gefunden, die in Amerika Propaganda betrieben haben sollen. Der Auftritt von Vertretern des Kurznachrichtendienstes im US-Senat sorgt für Kritik.
Senator Mark Warner nach der Anhörung

Senator Mark Warner nach der Anhörung

Foto: AFP
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

SPIEGEL ONLINE
aar/dpa/Reuters/AFP