Aufstand in Syrien Assad belügt die Welt

Mehr als 5000 Menschen wurden in den vergangenen Monaten bei Protesten in Syrien getötet. Jetzt behauptet Präsident Assad, es gebe keinen Schießbefehl. Er will im Amt bleiben, der Aufstand sei eine "ausländische Verschwörung".
Syriens Präsident Assad: "Der Sieg ist nah"

Syriens Präsident Assad: "Der Sieg ist nah"

Foto: AP/ Syrian TV
heb/jok/Reuters/AP/dpa