Augenblick Kalte Dusche in Manila


AP
Mit Wasserwerfern trieb die Polizei in Manila heute Demonstranten auseinander. Sie protestierten in der philippinischen Hauptstadt nahe des Palastes von Präsidentin Arroyo gegen die Ermordung von Journalisten und Linken. Die Demonstranten gaben Arroyos Regierung, der Polizei und dem Militär die Schuld für den Tod von insgesamt 139 Journalisten und Linksaktivisten seit 2001.

Archiv: Alle Tage, alle Bilder

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.