Australien Aborigines feiern das "Sorry" ihres Premiers

Von

2. Teil: Auszüge der Rede von Kevin Rudd im Wortlaut


"Heute ehren wir die Ureinwohner dieses Landes, die ältesten ununterbrochenen Kulturen in der Geschichte der Menschheit. Wir denken nach über ihre Misshandlung in der Vergangenheit. Wir denken vor allem nach über die Misshandlung derer, die zu den 'Stolen Generations' gehören - dieses befleckte Kapitel in der Geschichte unseres Landes. Jetzt ist die Zeit gekommen, dass das Volk eine neue Seite in der Geschichte Australiens aufschlägt, indem es die Ungerechtigkeiten der Vergangenheit in Ordnung bringt und damit voller Vertrauen in die Zukunft vorwärts geht.

Wir entschuldigen uns für die Gesetze und die Politik der aufeinanderfolgenden Parlamente und Regierungen, die unseren australischen Mitbürgern großen Schmerz, Leid und Schaden zugefügt haben. Wir entschuldigen uns vor allem dafür, dass Kinder von Aborigines und Einwohnern der Torres-Strait-Inseln ihren Familien, ihren Gemeinden und ihrem Land weggenommen wurden.

Für den Schmerz, das Leid und die Verletzungen dieser 'Stolen Generations', ihrer Nachkommen und ihrer zurückgelassenen Familien sagen wir Entschuldigung. Den Müttern und Vätern, den Brüdern und Schwestern sagen wir Entschuldigung dafür, dass wir Familien und Gemeinschaften auseinandergerissen haben. Und wir sagen Entschuldigung für die Demütigung und Erniedrigung, die einem stolzen Volk und einer stolzen Kultur angetan wurden.

Wir, das Parlament von Australien, wünschen ehrerbietig, dass diese Entschuldigung angenommen wird in dem Geist, in dem sie angeboten wird, als Teil der Heilung des Landes."

sto/AP



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.