Bagdad Ausländer-Hotels mit Raketen beschossen

Aufständische haben heute Morgen ein von ausländischen Sicherheitsleuten und Vertragsarbeitern bewohntes Hotel im Zentrum von Bagdad beschossen. Nach ersten Polizeiangaben wurden mehrere Personen verletzt oder getötet.


Explosion: Nahe des Sheraton-Hotels explodierte ein Präparierter Bus
REUTERS

Explosion: Nahe des Sheraton-Hotels explodierte ein Präparierter Bus

Bagdad - Polizisten entdeckten nach dem Angriff in der Nähe des Hotels "Baghdad" einen umgekippten Pritschenwagen mit 17 Raketen und einem selbst gebauten Zündmechanismus. Offenbar waren drei Raketen auf das Hotel abgeschossen worden.

Nahezu zeitgleich explodierte ein leerer Autobus gegenüber dem von Journalisten bewohnten Hotel "Sheraton". Dicker schwarzer Rauch stieg auf, Verletzte gab es aber bei diesem Zwischenfall nicht. Nach ersten Berichten soll ein Sprengsatz den Bus in Brand gesetzt haben.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.