Terror in Bagdad Autobombe tötet mindestens 32 Menschen

Erneut erschüttert ein schwerer Anschlag Bagdad: Bei einem Autobombenattentat in der irakischen Hauptstadt starben mehr als 30 Menschen. Derzeit ist Frankreichs Präsident Hollande zu Besuch.
Wrack des Autos, in dem die Bombe versteckt war, am Anschlagsort im Bagdader Schiiten-Viertel Sadr City

Wrack des Autos, in dem die Bombe versteckt war, am Anschlagsort im Bagdader Schiiten-Viertel Sadr City

Foto: SABAH ARAR/ AFP
anr/cht/brk/AFP/Reuters/dpa