Balkan Kriegsverbrecher auf freiem Fuß

Das Uno-Tribunal in Den Haag hat neben Ratko Mladic noch weitere mutmaßliche Kriegsverbrecher auf seiner Liste. Gegen fünf flüchtige Verdächtige wurde Anklage erhoben:


- Radovan Karadzic: Der frühere Präsident der bosnischen Serben wird wegen Völkermordes gesucht und soll das Massaker von Srebrenica angeordnet haben, bei dem 1995 mehr als 7500 bosnische Muslime getötet wurden. Es wird vermutet, dass er sich in Bosnien versteckt.

- Zdravko Tolimir: Der ehemalige Geheimdienst- und Sicherheitsoffizier soll ebenfalls an dem Massaker von Srebrenica beteiligt gewesen sein. Angeblich verhandelte er in den vergangenen Monaten mit der serbischen Regierung darüber, sich dem Haager Tribunal zu stellen.

- Goran Hadzic: Ehemals Präsident der selbstproklamierten Serbischen Republik Krajina in Kroatien. Er flüchtete 2004 aus seiner Villa, kurz bevor er festgenommen werden sollte.

- Stojan Zupljanin: Dem ehemaligen Polizeikommandeur werden Mord und Folter in der Gegend um Banja Luka vorgeworfen.

- Vlastimir Djordjevic: Der frühere Polizeigeneral wird vom Kriegsverbrechertribunal unter anderem für die Vertreibung von 800.000 Albanern verantwortlich gemacht. Er ist vermutlich in Russland untergetaucht.

ler/AP



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.