Besuch in Teheran Ban "ernsthaft besorgt" über Menschenrechtslage in Iran

Bei seinem Besuch in Teheran hat Uno-Generalsekretär Ban Ki Moon das iranische Regime in ungewohnt scharfer Form kritisiert. Das Land müsse die Lage der Menschenrechte verbessern und beim Streit um das Atomprogramm kooperieren, forderte er. Auch die antiisraelische Rhetorik solle ein Ende haben.
Ban (l.), Chamenei: "Starke Ablehnung"

Ban (l.), Chamenei: "Starke Ablehnung"

Foto: Khomenei Official Website/ dpa
syd/dapd/AFP