Thailand Zwei Tote bei Angriff auf Protestlager

Bei Kämpfen in Bangkok sind zahlreiche Menschen verletzt und zwei getötet worden. Wegen des gewaltsamen Konflikts zwischen Regierung und Opposition will die Wahlkommission die geplante Wahl verschieben.  

Demonstranten treffen auf Polizei: 21 Verletzte bei Überfall auf Regierungsgegner
REUTERS

Demonstranten treffen auf Polizei: 21 Verletzte bei Überfall auf Regierungsgegner


Bangkok - In Thailand sind bei einem Angriff auf Regierungsgegner zwei Menschen getötet und 21 verletzt worden. Augenzeugen beschrieben die Angreifer als kleine Gruppe von Unbekannten, die mit Gewehren und Granaten bewaffnet waren.

Sie attackierten die Demonstranten nahe des Demokratie-Denkmals in der Hauptstadt Bangkok. Die seit Monaten angespannte Lage in Thailand hat sich nach der Absetzung von Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra und mehreren Kabinettsmitgliedern durch das Verfassungsgericht erneut verschärft.

Zwar wird das Kabinett von Yinglucks Vertrautem Niwattumrong Boonsongpaisan geführt. Die Opposition versucht ihre Anhänger aber für einen "letzten Kampf" zu mobilisieren, um die amtierende Regierung der Puea-Thai-Partei zu stürzen und vom Senat durch eine nichtgewählte "Volksregierung" ersetzen zu lassen.

Wegen der anhaltenden Unruhen im Land forderte die nationale Wahlkommission eine Verschiebung der für Juli geplanten Wahlen. "Die Wahl am 20. Juli ist nicht länger möglich. Sie muss verschoben werden", sagte der Generalsekretär der Kommission, Puchong Nutrawong. Ein neuer Termin wurden nicht genannt.

ade/Reuters/AFP

insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
kahabe 15.05.2014
1. In Thailand brodelt es.
Und die in Vietnam lebenden Chinesen machen deshalb einen großen Bogen um das Land. Bei ihrer Flucht vor dem Tod. Ausgelöst nicht in Taiwan, sondern in der Volksrepublik. Aber was solls. Kriege zwischen China und Vietnam sind ja nichts neues. Z. B., wenn die USA als Gegner ausfällt.
demophon 15.05.2014
2. News Blackout
Zitat von kahabeUnd die in Vietnam lebenden Chinesen machen deshalb einen großen Bogen um das Land. Bei ihrer Flucht vor dem Tod. Ausgelöst nicht in Taiwan, sondern in der Volksrepublik. Aber was solls. Kriege zwischen China und Vietnam sind ja nichts neues. Z. B., wenn die USA als Gegner ausfällt.
Und über 100 Fabrikhallen chinesischer Firmen brennen in Vietnam, weil China Gebiete vor der Küste Vietnams als eigenes Territorium beansprucht, darüber wird in Spon aber gar nicht berichtet.
raoul2 16.05.2014
3. Es sind 3 Tote
Wahrscheinlich - so meinen die Thaksinisten - waren es die friedlichen Demonstranten selber,die sich da umgebracht haben ...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.