Baskenland: Offene Wunden nach 50 Jahren Terror
AFP

Fotostrecke

Baskenland: Offene Wunden nach 50 Jahren Terror

Baskenland nach dem Bürgerkrieg Hoffnung für das verwundete Land

50 Jahre lang lebten die Basken in Angst vor dem Terror. Als die Eta im Herbst 2011 wieder einmal eine Waffenruhe verkündete, traute kaum jemand ihren Worten. Wut und Verbitterung sind so mächtig, dass die Hoffnung auf Aussöhnung sich nur langsam durchsetzt.
Von Angelika Stucke
Mehr lesen über
Verwandte Artikel