Blockierte Sanktionen gegen Belarus Die EU blamiert sich

Ein Veto aus Zypern, ein verschobener Sondergipfel und eine aufgeflammte Debatte über Einstimmigkeit in der Außenpolitik: Sanktionsversuche der EU gegen das Lukaschenko-Regime geraten zur Farce.
Von Markus Becker und Peter Müller, Brüssel
Belarussischer Machthaber Lukaschenko: Von der zerstrittenen EU wenig zu befürchten

Belarussischer Machthaber Lukaschenko: Von der zerstrittenen EU wenig zu befürchten

Foto: Andrei Stasevich / BelTA / AP
"Das Einstimmigkeitsprinzip bei Sanktionen und Menschenrechtsfragen sollte ersetzt werden"

David McAllister, Chef des Auswärtigen Ausschusses im Europaparlament