Belarussen im Exil »Die Sicherheitsleute prügelten die meisten halb tot«

Mit äußerster Brutalität lässt Belarus' Machthaber Lukaschenko die Proteste gegen sich niederschlagen. Aus Angst um ihr Leben haben viele Demonstranten das Land verlassen. Der SPIEGEL hat einige von ihnen in Litauen getroffen.
Von Katrin Kuntz und Dmitrij Leltschuk (Fotos)
Tontechniker Wladislaw Sokolowskij und Kirill Galanow in der litauischen Hauptstadt Vilnius

Tontechniker Wladislaw Sokolowskij und Kirill Galanow in der litauischen Hauptstadt Vilnius

Foto: Dmitrij Leltschuk / DER SPIEGEL
Der Geflüchtete Jewgenij in Litauen

Der Geflüchtete Jewgenij in Litauen

Foto: Dmitrij Leltschuk / DER SPIEGEL
Ljubow Schalajewa mit ihrem Sohn: »Die Lage war sehr ernst für uns«

Ljubow Schalajewa mit ihrem Sohn: »Die Lage war sehr ernst für uns«

Foto: Dmitrij Leltschuk / DER SPIEGEL