Betrugsvorwürfe in Bulgarien OSZE fürchtet Vertrauensverlust der Wähler

Die Präsidentenwahl in Bulgarien wird von massiven Manipulationsvorwürfen überschattet. Unzählige Berichte mutmaßen über Betrug und Stimmenkauf. Die OSZE fürchtet einen Verlust des öffentlichen Vertrauens in den Wahlprozess.
bos/dpa/AFP
Mehr lesen über
Verwandte Artikel