Bettencourt-Affäre Buchhalterin berichtet von illegaler Barspende für Sarkozy

Nicolas Sarkozy gerät zunehmend in den Strudel des Finanzskandals um die L'Oréal-Erbin Bettencourt. Nach Aussage einer Ex-Mitarbeiterin soll der heutige Präsident im Wahlkampf 2007 illegal 150.000 Euro in bar von der Multimilliardärin erhalten haben. Der Elysée-Palast weist die Berichte zurück.
Frankreichs Präsident Sarkozy: Anschuldigungen von Bettencourt-Mitarbeiterin

Frankreichs Präsident Sarkozy: Anschuldigungen von Bettencourt-Mitarbeiterin

Foto: PHILIPPE WOJAZER/ REUTERS
anr/dpa/Reuters