Juha Sipilä (Archiv): "Neubewertung der Sicherheitslage"
AP/dpa

Juha Sipilä (Archiv): "Neubewertung der Sicherheitslage"