Die Demokraten-Abgeordnete Rashida Tlaib
Paul Loeb/AFP

Die Demokraten-Abgeordnete Rashida Tlaib