Blutbad in Syrien USA fordern Assads Rücktritt

Der Machtkampf in Syrien eskaliert. Kurz vor der Ankunft arabischer Beobachter sind nach Angaben von Menschenrechtlern 111 Zivilisten von Sicherheitskräften getötet worden. Die US-Regierung reagierte prompt: Präsident Assad habe es nicht verdient, das Land weiter zu regieren.
Präsident Baschar al-Assad: USA sehen Machtverzicht als einzigen Weg für einen Wandel

Präsident Baschar al-Assad: USA sehen Machtverzicht als einzigen Weg für einen Wandel

Foto: AP/ SANA
heb/Reuters/dpa/AFP