Blutige Unruhen Guinea ruft Notstand aus

Die Menschen im westafrikanischen Guinea haben gewählt. Nun droht dem Land eine Welle der Gewalt: Mindestens sieben Menschen sind bereits bei Unruhen getötet worden. Die Übergangsregierung der Militärs hat nun den Notstand aufgerufen, bis die Wahlergebnisse endgültig feststehen.
Polizisten in Guinea: Tote, Plünderungen, Ausschreitungen

Polizisten in Guinea: Tote, Plünderungen, Ausschreitungen

Foto: Jerome Delay/ AP
kgp/dpa/AP
Mehr lesen über