Einsatz in Nigeria Nachbarländer ziehen in den Kampf gegen Boko Haram

Mindestens 13.000 Menschen hat Boko Haram getötet, jetzt sollen die Islamisten zurückgedrängt werden: Militäreinheiten aus den Nachbarstaaten Niger und Tschad sind in den Norden Nigerias eingedrungen.
Tschadische Soldaten in der Nähe des Tschad-Sees: Einsatz im Ausland

Tschadische Soldaten in der Nähe des Tschad-Sees: Einsatz im Ausland

Foto: Jerome Delay/ AP/dpa
mxw/vek/AP/dpa/AFP