Bolivien Präsident Morales halbiert sein eigenes Gehalt

Boliviens neuer Präsident hat sein Wahlversprechen gehalten: Mit dem ersten Erlass seiner Amtszeit hat Evo Morales sein eigenes Gehalt um etwa die Hälfte gekürzt.


La Paz - Morales ordnete ebenso an, dass auch seine Minister nicht mehr verdienen dürfen als er selbst. Die Differenz zum bisherigen Gehalt soll dazu verwendet werden, mehr Lehrer einzustellen. Sein Gehalt werde nun bei monatlich 15.000 Bolivianos (1400 Euro) liegen, sagte Morales.

Wort gehalten: Präsident Evo Morales
REUTERS

Wort gehalten: Präsident Evo Morales

Es war der erste Erlass des Präsidenten, der fünf Tage zuvor sein Amt antrat. Er bat die Minister um Verständnis für seinen Schritt. "Wir brauchen 6000 neue Lehrer, und es gibt nur Geld für 2200." Morales löste damit ein Wahlkampfversprechen ein. Sein Vorgänger verdiente 34.900 Bolivianos.



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.