Brexit-Streit Johnson will Neuwahlen durchdrücken

Das Unterhaus soll erneut gegen die von Boris Johnson geforderten Neuwahlen abstimmen. Laut Medienberichten arbeitet der britische Premier zudem an einem Plan, wie er das Anti-No-Deal-Gesetz umgehen kann.
Boris Johnson hat vor Reportern bereits angekündigt, das Anti-No-Deal-Gesetz sehe nur "theoretisch" eine Brexit-Verschiebung vor

Boris Johnson hat vor Reportern bereits angekündigt, das Anti-No-Deal-Gesetz sehe nur "theoretisch" eine Brexit-Verschiebung vor

Foto: Andrew Milligan /AFP
Icon: Spiegel
SPIEGEL ONLINE
Greg Hands, Tory-Abgeordneter und ehemaliger Staatssekretär im britischen Außenhandelsministerium, diskutiert bei «Anne Will» zum Thema "Die Methode Boris Johnson - kommt der britische Premier damit durch?".

Greg Hands, Tory-Abgeordneter und ehemaliger Staatssekretär im britischen Außenhandelsministerium, diskutiert bei «Anne Will» zum Thema "Die Methode Boris Johnson - kommt der britische Premier damit durch?".

Foto: Wolfgang Borrs/DPA
mfh/Reuters/dpa