Bosnien Zwei deutsche Soldaten sterben bei Hubschrauberabsturz

Ein spanischer Militärhubschrauber der EU-Friedenstruppe Eufor ist in Bosnien abgestürzt - nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Madrid kamen dabei die beiden spanischen Piloten und zwei deutsche Soldaten ums Leben.


Madrid/Berlin - Der Absturz wurde spanischen Angaben zufolge von einem zweiten Hubschrauber beobachtet. Alle vier Insassen - die beiden spanischen Piloten und zwei deutsche Soldaten der Eufor-Truppe - seien bei dem Absturz ums Leben gekommen.

Die beiden Bundeswehrsoldaten kommen aus dem saarländischen Zweibrücken. Das teilte Verteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU) am Donnerstag während einer Debatte über die Bundeswehr im Bundestag mit. Er habe mit "Betroffenheit und innerer Anteilnahme" von dem Unglück, bei dem auch die beiden spanischen Piloten starben, erfahren. Das Unglück zeige, "mit welchem Risiko der Einsatz für Frieden und Stabilität und damit unserer Sicherheit verbunden ist", sagte Jung.

Der Hubschrauber habe im Rahmen des Eufor-Einsatzes Personen und Material transportiert, sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in Madrid. Der Unfall habe sich nahe der Stadt Banja Luka ereignet. Die Ursache des Absturzes war zunächst unbekannt. Spanien hat in Bosnien 250 Soldaten stationiert, Deutschland 130.

hen/AP/dpa/ddp



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.