Breitseite gegen Bush "Wie ein Blinder in einem Raum voller Tauber"

Der vor gut einem Jahr entlassene US-Finanzminister Paul O'Neill hat mit US-Präsident George W. Bush abgerechnet. Weder inhaltlich noch formal lässt er ein gutes Haar an Bushs Führungskompetenz.


George W. Bush: Sein Umfeld hatte "wenig mehr als eine Ahnung"
AP

George W. Bush: Sein Umfeld hatte "wenig mehr als eine Ahnung"

Hamburg - O'Neill greift Bush in seinem Buch an, das kommende Woche erscheinen soll. Darin beschuldigt er Bush, dieser leite Kabinettssitzungen "wie ein Blinder in einem Raum voller Tauber". Auszüge aus dem Buch und aus einem Interview mit O'Neill, das am Sonntag ausgestrahlt werden soll, veröffentlichte der Fernsehsender CBS vorab.

Nach Angaben des Senders behauptet O'Neill weiter, Bush habe sich in den ersten zwei Jahren seiner Amtszeit selten um inhaltliche Diskussionen gekümmert. Sein politisches Umfeld habe Mühe gehabt, Bushs Politik zu erläutern, denn der Präsident habe so unklar Positionen bezogen, dass das Weiße Haus bei der Formulierung von politischen Vorstößen "wenig mehr als eine Ahnung" davon hatte, wofür der Präsident eigentlich stehe.

O'Neill: Als Finanzminister vor gut einem Jahr entlassen
REUTERS

O'Neill: Als Finanzminister vor gut einem Jahr entlassen

O'Neill war von Bush im Dezember 2002 entlassen worden. Darüber zeigte sich der Geschasste sehr empört. Der Finanzminister war zuvor jahrelang Chef des Aluminiumkonzerns Alcoa. Er galt als einer, der wenig Erfahrung in der Politik hatte und der Regierung mit unverblümten Kommentaren mehrfach Kopfschmerzen bereitete.

Eine Bemerkung über den Dollarkurs brachte die Währungsmärkte in Aufruhr. Das US-Außenministerium musste Wogen glätten, nachdem O'Neill Brasilien mit der Bemerkung aufbrachte, man müsse aufpassen, dass Finanzhilfen nicht auf Bankkonten in der Schweiz landeten. Die US-Schutzzölle auf Stahlprodukte kritisierte O'Neill ebenfalls.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.