Nach Rassismusdebatte Britische Regierung will Abschaffung von Denkmälern erschweren

Im Sommer hatten Black-Lives-Matter-Aktivisten eine Sklavenhändlerstatue in Bristol gestürzt. Weitere folgten. Die Regierung von Boris Johnson will der Anti-Rassismus-Bewegung nun ein Ende bereiten.
Denkmalsturz in Bristol vom Juni 2020: Demonstrierende stürzen die Statue von Sklavenhalter Edward Colston ins Hafenbecken

Denkmalsturz in Bristol vom Juni 2020: Demonstrierende stürzen die Statue von Sklavenhalter Edward Colston ins Hafenbecken

Foto: Ben Birchall/PA Wire/dpa
mrc/dpa