Nach internationaler Kritik Brunei will Todesstrafe gegen Homosexuelle aussetzen

Die Boykottaufrufe von George Clooney und anderen Prominenten zeigen offenbar Wirkung: Das Sultanat Brunei hat angekündigt, keine Homosexuellen steinigen zu wollen. Es habe "Missverständnisse" gegeben.
Bruneis Sultan Hassanal Bolkiah (Archiv)

Bruneis Sultan Hassanal Bolkiah (Archiv)

Foto: David Gray / REUTERS
kko/dpa