Bilanz des Schreckens Bürgerkrieg in Syrien fordert fast 70.000 Opfer

Blutvergießen und Leid nehmen kein Ende. Die Zahl der Opfer des Bürgerkriegs in Syrien sei nun auf fast 70.000 gestiegen, teilte die Uno-Menschenrechtskommissarin mit. Sie kritisierte den Sicherheitsrat scharf: Die syrischen Zivilisten zahlten den Preis für dessen Spaltung.
Rebellenkämpfer in zerstörtem Stadtteil von Damaskus: Opferzahl auf 70.000 gestiegen

Rebellenkämpfer in zerstörtem Stadtteil von Damaskus: Opferzahl auf 70.000 gestiegen

Foto: STRINGER/ REUTERS
fab/AFP/dpa