Ärger mit Brüssel Bundesregierung will EU-Frauenquote stoppen

Deutschland wird die geplante europaweite Frauenquote in börsennotierten Unternehmen aktiv bekämpfen. Laut "Süddeutscher Zeitung" hat die Bundesregierung ihre Vertreter in Brüssel angewiesen, die geplante Richtlinie dauerhaft zu verhindern. Stattdessen setzt Berlin auf nationale Regeln.
Kanzlerin Merkel, Familienministerin Schröder: "Unnötige Vorgaben" und "Überregulierung"

Kanzlerin Merkel, Familienministerin Schröder: "Unnötige Vorgaben" und "Überregulierung"

Rainer Jensen/ picture alliance / dpa
heb/AFP