Schutz von OSZE-Beobachtern Bundeswehr bereitet Einsatz in der Ostukraine vor

Die Bundeswehr steht vor einem neuen Auslandseinsatz. In der Ostukraine sollen bald unbemannte Aufklärungsflugzeuge die Arbeit der OSZE-Beobachter absichern.
Bundeswehr-Soldat mit Drohne "Luna": 2,36 Meter lang, 40 Kilo schwer

Bundeswehr-Soldat mit Drohne "Luna": 2,36 Meter lang, 40 Kilo schwer

Foto: Wolfgang Kumm/ dpa
isa/dpa
Mehr lesen über