Cartoonstreit Ägyptische Zeitung will Karikaturen drucken

Eine unabhängige ägyptische Wochenzeitung plant, einige der umstrittenen Mohammed-Karikaturen abzudrucken. Der Chefredakteur erklärte, er wolle damit die Verwerflichkeit der Zeichnungen unterstreichen.


Kairo - Die Mohammed-Cartoons sollen am Dienstag in "Al Fagr" erscheinen, sagte Chefredakteur Adel Hamudah. Er habe die Karikaturen dem Internet entnommen. Mit dem Nachdruck wolle er ihre Verwerflichkeit unterstreichen.

Wegen der Mohammed-Karikaturen, die zunächst in Dänemark erschienen und inzwischen von mehreren Zeitungen nachgedruckt wurden, ist es im Nahen Osten zu gewaltsamen Aktionen gegen skandinavische Botschaften gekommen. In Syrien stürmten am Samstag Hunderte Menschen die Botschaften Dänemarks und Norwegens und zündeten die Gebäude an, am Sonntag wurde die dänische Landesvertretung im Libanon in Brand gesteckt. Im Gaza-Streifen attackierten Demonstranten eine Außenstelle des deutschen Verbindungsbüros. Auch "Die Welt" hatte die Cartoons veröffentlicht.



agö/ap



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.