Charmoffensive eines Terroristen Sarkawi kämpft gegen Sympathieverlust in Jordanien

Abu Musab al-Sarkawi, Anführer der irakischen al-Qaida und Drahtzieher der Terroranschläge von Amman, hat mit einer Rede auf Proteste der Jordanier gegen den Terror reagiert: Die unschuldigen Opfer seien ein Versehen. Zugleich drohte er mit der Ermordung des jordanischen Königs.
Von Yassin Musharbash
Mehr lesen über