Proteste wegen Fahrpreis-Erhöhungen Chiles Präsident ruft Ausnahmezustand aus

Wegen einer Erhöhung der Preise für den öffentlichen Nahverkehr ist es in Santiago zu schweren Ausschreitungen gekommen. Nun hat Präsident Piñera den Ausnahmezustand über die Stadt verhängt.
  • Icon: Mail
  • Icon: teilen
    • Icon: Mail E-Mail
    • Icon: Messenger Messenger
    • Icon: Whatsapp WhatsApp

Brennende Verkaufsstelle für Fahrtickets: Alle 164 U-Bahn-Stationen der Stadt sollen attackiert worden sein

Foto: Ramon Monroy / Reuters

Staatschef Piñera: "Dieser Drang, alles kaputt zu machen, ist kein Protest, das ist kriminell"

Foto: Javier Torres / AFP
ANZEIGE
asa/AFP