China Blinder Menschenrechtler aus Haft entlassen

Nach vier Jahren Haft ist der bekannte chinesische Bürgerrechtler Chen Guangcheng wieder in sein Heimatdorf zurückgekehrt. Der blinde Anwalt war wegen seiner Kritik an der Ein-Kind-Politik verurteilt worden. Nun ist er zwar offiziell frei, steht aber de facto unter Hausarrest.
Aktivist Chen Guangcheng (undatiertes Archivbild): Aus der Haft entlassen

Aktivist Chen Guangcheng (undatiertes Archivbild): Aus der Haft entlassen

Foto: AP
ffr/dpa/dapd