China Bürgerrechtler Li Wangyang stirbt unter mysteriösen Umständen

Die Behörden sprechen von Selbstmord: Der Bürgerrechtler Li Wangyang ist in einem chinesischen Krankenhaus gestorben. Er war 2011 nach 22 Jahren aus der Haft entlassen worden. Angehörige zweifeln jedoch daran, dass sich der Dissident selbst erhängt hat.
Bürgerrechtler Li (l./Archivbild): Tod im Krankenhaus

Bürgerrechtler Li (l./Archivbild): Tod im Krankenhaus

Foto: AFP/ China Human Rights Defenders
jok
Mehr lesen über