Kommunistische Partei Ranghoher chinesischer Militär stürzt über Korruption

Chinas Präsident Xi Jinping treibt die Korruptionsbekämpfung voran: Der ehemalige Vizechef der mächtigen Militärkommission, Xu Caihou, wird in China wegen Korruption vor Gericht gestellt. Er ist der bislang höchste Militär, der belangt werden soll.

Militär Xu Caihou: Wird wegen Korruption vor Gericht gestellt
REUTERS

Militär Xu Caihou: Wird wegen Korruption vor Gericht gestellt


Peking - Gegen den einflussreichen Militär Xu Caihou ist in China ein Prozess wegen mutmaßlicher Bestechlichkeit eingeleitet worden. Am Montag schloss das Politbüro unter Vorsitz von Staats- und Parteichef Xi Jinping das ehemalige Mitglied aus der regierenden Kommunistischen Partei aus. Das meldet die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua. Der Vorwurf: Der 71-Jährige und seine Familie hätten Bestechungsgelder oder Immobilien für Beförderungen und andere Einflussnahme entgegengenommen.

Der Fall wurde der Staatsanwaltschaft übergeben, meldete die Nachrichtenagentur Xinhua. "Sein Fall ist schwerwiegend", hieß es. Xu war bis 2013 Vizevorsitzender der einflussreichen Zentralen Militärkommission sowie bis 2012 Mitglied des Politbüros, dem entscheidenden Machtorgan der Volksrepublik.

Nach einem weiteren Xinhua-Bericht wurde zudem der frühere Chefaufseher für staatliche Vermögenswerte, Jiang Jiemin, nach Korruptionsvorwürfen aus der Kommunistischen Partei ausgeschlossen. Auch der frühere Vizechef des staatlichen Energiekonzerns China National Petroleum, Wang Yongchun, sei wegen Bestechungsverdachts aus der Partei geworfen worden.

vek/dpa/Reuters

insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ullionair 30.06.2014
1. Zeit der Abrechnung
Es erinnert mich an das Buch von Wolfgang Leonard. Die Revolution entlässt ihre Kinder. Gnadenlos wird abgerechnet. Wie kann es sein das dieser militärische Machtmensch sich nicht genug absichern konnte obwohl er dermaßen hoch in die Hierarchie gestanden hat. Oder sind seine Unterstützer auch gefallen im Zuge des Dominoeffekts der vorangegangenen Säuberungen wie unter den Sowjets durch Stalin? Einerseits freut es mich, dass sogenannte Eliten auch das Fallbeil zu fürchten haben, allerdings glaub ich nicht an Gerechtigkeit sondern politisch motivierter Tat im Sinne: Wem nützt es? Egal. Es kann in der chinesischen kommunistischen Partei nie den falschen treffen. Friede den Hütten,....
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.