Proteste vor 30 Jahren China verteidigt tödliches Massaker auf Tiananmen-Platz

Am 4. Juni 1989 haben chinesische Sicherheitskräfte hunderte Demonstranten getötet, die auf dem Platz des Himmlischen Friedens mehr Demokratie forderten. Nun hat Verteidigungsminister Wei Fenghe das Vorgehen gerechtfertigt.
Chinas Verteidigungsminister Wei Fenghe: Hartes Durchgreifen habe "Stabilität und Entwicklung" gebracht

Chinas Verteidigungsminister Wei Fenghe: Hartes Durchgreifen habe "Stabilität und Entwicklung" gebracht

Foto: Wallace Woon / Epa
jme/AFP