Chinas Drohgebärden Ausländische Organisationen müssen Tibet verlassen

Peking will den Protest in Tibet niederschlagen - internationale Beobachter sind dabei unerwünscht. Die Behörden weisen ausländische Hilfsorganisationen aus. Außenminister Steinmeier verlangte in einem Telefonat mit seinem chinesischen Amtskollegen ein Ende der Gewalt.
Mehr lesen über
Verwandte Artikel