Chronik Jagd auf Saddams Clan


Hamburg - Mehr als die Hälfte der meistgesuchten Helfer des früheren irakischen Staatschefs sind von den Amerikanern mittlerweile gefasst worden. Dazu zählen:


General Amir al-Saadi, Chemiker, Rüstungsexperte und Nummer 32 auf der Liste der Meistgesuchten, stellt sich am 12. April den Amerikanern.


Watban Ibrahim Hasan (Nummer 37) und der frühere Innenminister Barsan Ibrahim Hasan (Nummer 38), Halbbrüder Saddams, werden am 13. und 17. April in Bagdad aufgespürt.


Samir Abdelasis al-Nadschim, hochrangiger Funktionär der Baath- Partei und Nummer 24 auf der Liste, wird am 18. April bei Mossul von kurdischen Milizen an US-Soldaten übergeben.


Humam Abdel Chalik, Ex-Minister für Bildung und Forschung und Nummer 43 auf der Liste, wird am 19. April gefasst.


Hikmat Misban Ibrahim al-Assaui, früherer Finanzminister, Nummer 28, wird von irakischen Polizisten an die Amerikaner überstellt.


Mohammed Hazmak al-Subaidi, früherer Vize-Ministerpräsident, Nummer 9 auf der Liste, wird von Irakern am 21. April gefasst.


Musahim Sab Hassan al-Takriti, Kommandeur der Luftverteidigung, Nummer 12 auf der Liste, geht den Fahndern am 23. April ins Netz.


Tarik Asis, Vize-Ministerpräsident und im Ausland prominentestes Regierungsmitglied, Platz 12, stellt sich in Bagdad den Amerikanern.


Abdel Tawab Huwaisch, Nummer 19, Direktor des Büros für Rüstungsindustrie, wird am 2. Mai gefasst.


Huda Salih Mahdi Ammasch, Biowaffen-Expertin des gestürzten Regimes. Die Nummer 39 stellt sich am 4. Mai.


Kamal Mustafa Abdullah al-Takriti, Nummer 10, Ex-Chef der Republikanischen Garden, stellt sich am 17. Mai in Bagdad.


Asis Sajih al-Numan, Ex-Gouverneur von Kerbela, Nummer 8, wird am 21. Mai festgenommen.


Abid Hamid Mahmud al-Tikriti, erstes "Ass" und nach Saddam und seinen beiden Söhnen Nummer 4 auf der Liste, Privatsekretär und wichtigster Vertrauter des Ex-Staatschefs, geht den Amerikanern am 16. Juni ins Netz.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.