CIA-Attentäter US-Terrorjäger setzten große Hoffnung in Qaida-Doppelagenten

Schwere Zeiten für die US-Geheimdienste: Der Attentäter, der in Afghanistan sieben Agenten tötete, war eine wichtige Quelle für die Amerikaner. Die CIA wollte mit seiner Hilfe führende Qaida-Kader aufspüren - und wurde in der Hoffnung auf Erfolg ungewöhnlich leichtsinnig.
hut