CIA-Entführung von Khaled el-Masri Deutschland beugte sich Druck aus Washington

Die US-Depeschen enthüllen neue Details im Fall des von der CIA verschleppten Deutschen Khaled el-Masri. Die USA drängten Berlin, die verantwortlichen US-Agenten nicht effizient zu jagen. Neue Kabel zeigen auch, wie verständnisvoll sich deutsche Justiz und Politik verhielten.
Von Matthias Gebauer und John Goetz
CIA-Opfer Masri (im März 2010 im Landgericht in Memmingen): Vorsichtige Regierung

CIA-Opfer Masri (im März 2010 im Landgericht in Memmingen): Vorsichtige Regierung

dapd
Mehr lesen über