Corona-Angst im Flüchtlingscamp auf Lesbos "Die Kinder fragen, ob sie an dem Virus sterben werden"

20.000 Menschen harren im Flüchtlingslager auf Lesbos aus, während viele internationale Helfer aus Angst vor dem Coronavirus die Insel bereits verlassen mussten. Hier berichten drei der wenigen verbliebenen Mitarbeiter von der Lage vor Ort.
Kinder im Flüchtlingscamp Moria auf der griechischen Insel Lesbos

Kinder im Flüchtlingscamp Moria auf der griechischen Insel Lesbos

Foto: Louisa Gouliamaki/ AFP
Globale Gesellschaft Pfeil nach rechts
Alle Artikel Pfeil nach rechts
Im Lager leben circa 6000 Kinder

Im Lager leben circa 6000 Kinder

Foto: Elias Marcou/ REUTERS
Amanda Muñoz de Toro

Amanda Muñoz de Toro

Trotz der drohenden Krise werden weiterhin Menschen nach Lesbos gebracht

Trotz der drohenden Krise werden weiterhin Menschen nach Lesbos gebracht

Foto: ELIAS MARCOU/ REUTERS
Andrew Foley

Andrew Foley

Viele Kinder und Jugendliche leben ohne Angehörige im Camp

Viele Kinder und Jugendliche leben ohne Angehörige im Camp

Foto: LOUISA GOULIAMAKI/ AFP
Lisa Papadimitriou arbeitet seit drei Jahren auf Lesbos

Lisa Papadimitriou arbeitet seit drei Jahren auf Lesbos

In den vergangenen Wochen eskalierte die Gewalt rund um das Lager auf Lesbos

In den vergangenen Wochen eskalierte die Gewalt rund um das Lager auf Lesbos

Foto: Panagiotis Balaskas/ AP

Dieser Beitrag gehört zum Projekt Globale Gesellschaft