Corona-Armenfriedhof in New York Icon: Spiegel Plus Die Toteninsel

Bis zu 12.000 Menschen sind in New York bislang an Covid-19 gestorben. Wenn sie keine Angehörigen haben, werden sie auf Amerikas größtem Armenfriedhof bestattet: einer Insel vor der Küste der Bronx.
Aus New York berichten Anne Backhaus und Marc Pitzke
Neue Gräber für Corona-Opfer: New Yorks historischer Armenfriedhof Hart Island

Neue Gräber für Corona-Opfer: New Yorks historischer Armenfriedhof Hart Island

Foto: 

LUCAS JACKSON/ REUTERS

Letzte Ruhe auf der Insel: Arbeiten für Corona-Gräber auf Hart Island

Letzte Ruhe auf der Insel: Arbeiten für Corona-Gräber auf Hart Island

Foto: BRENDAN MCDERMID/ REUTERS
Weiterlesen mit Spiegel Plus

Mehr Perspektiven, mehr verstehen.

Ihre Vorteile mit SPIEGEL+

  • Icon: Check

    Der SPIEGEL als Magazin

    als App, E-Paper und auf dem E-Reader

  • Icon: Check

    Alle Artikel auf SPIEGEL.de

    Exklusive Texte für SPIEGEL+ Leser

  • Icon: Check

    Einen Monat kostenlos testen

    jederzeit online kündbar

    Ein Preis

    nur € 19,99 pro Monat

Plus-Angebot Mockup
Ein Monat für 0,00 €