Gewalt gegen Frauen in Mexiko Das Epizentrum des Schmerzes

Entführungen, Prostitution, Morde: Ciudad Juárez ist in Mexiko ein Brennpunkt der Gewalt gegen Frauen. In der Coronakrise hält das Fraueninstitut mit Notrufsäulen und virtueller Therapie dagegen.
Aus Ciudad Juárez in Mexiko berichten Sonja Peteranderl und Alicia Fernández (Fotos)
Eine Frau läuft durch die Innenstadt der Grenzstadt Ciudad Juárez, in der immer wieder Frauen entführt werden. In der Coronakrise ist das Zentrum verwaist.

Eine Frau läuft durch die Innenstadt der Grenzstadt Ciudad Juárez, in der immer wieder Frauen entführt werden. In der Coronakrise ist das Zentrum verwaist.

Alicia Araís Fernández/ DER SPIEGEL
Globale Gesellschaft Pfeil nach rechts
Alle Artikel Pfeil nach rechts
Im Februar wurde das Fraueninstitut von Gangmitgliedern attackiert. Die Einschusslöcher in der Fassade sind bis heute zu sehen.

Im Februar wurde das Fraueninstitut von Gangmitgliedern attackiert. Die Einschusslöcher in der Fassade sind bis heute zu sehen.

Alicia Araís Fernández/ DER SPIEGEL
In der Coronakrise muss Verónica Corchado, die Leiterin des Fraueninstitutes in Juárez, verstärkt gegen die zunehmende häusliche Gewalt kämpfen.

In der Coronakrise muss Verónica Corchado, die Leiterin des Fraueninstitutes in Juárez, verstärkt gegen die zunehmende häusliche Gewalt kämpfen.

Alicia Araís Fernández/ DER SPIEGEL
In der Coronakrise ist das Zentrum leerer als sonst, dennoch finden weiter Übergriffe auf Frauen statt - auch in deren Zuhause. Wandbilder erinnern an Frauen, die entführt oder getötet wurden – wie Janet Paola Soto Betancourt, die 2011 aus dem Zentrum verschwand.

In der Coronakrise ist das Zentrum leerer als sonst, dennoch finden weiter Übergriffe auf Frauen statt - auch in deren Zuhause. Wandbilder erinnern an Frauen, die entführt oder getötet wurden – wie Janet Paola Soto Betancourt, die 2011 aus dem Zentrum verschwand.

Alicia Araís Fernández/ DER SPIEGEL
Notrufsäulen sollen Frauen, die sich bedroht fühlen, helfen - sie können so sofort die Polizei alarmieren.

Notrufsäulen sollen Frauen, die sich bedroht fühlen, helfen - sie können so sofort die Polizei alarmieren.

Alicia Araís Fernández/ DER SPIEGEL
In der Coronakrise können Frauen nicht mehr zur Beratung kommen - die Mitarbeiter unterstützen sie aber telefonisch und virtuell.

In der Coronakrise können Frauen nicht mehr zur Beratung kommen - die Mitarbeiter unterstützen sie aber telefonisch und virtuell.

Alicia Araís Fernández/ DER SPIEGEL
Frauen in Gewaltbeziehungen sehen oft keinen Ausweg - auch, weil viele finanziell von ihren Partnern abhängig sind.

Frauen in Gewaltbeziehungen sehen oft keinen Ausweg - auch, weil viele finanziell von ihren Partnern abhängig sind.

Alicia Araís Fernández/ DER SPIEGEL
Das Fraueninstitut hilft Frauen, Gewaltbeziehungen zu verlassen - bevor sie tödlich enden.

Das Fraueninstitut hilft Frauen, Gewaltbeziehungen zu verlassen - bevor sie tödlich enden.

Alicia Araís Fernández/ DER SPIEGEL

Dieser Beitrag gehört zum Projekt Globale Gesellschaft