Grenze zwischen Guinea und Senegal "Auf den Lastern verrottet das Gemüse"

Der Grenzübergang zwischen Guinea und dem Senegal ist eine der Hauptschlagadern des Handels in der Region. Hier berichtet ein Mitarbeiter der Uno-Organisation für Migration, wie es dort jetzt aussieht.
Aufgezeichnet von Benjamin Moscovici
Grenzposten in Seleki zwischen dem Senegal und Gambia (Archivbild)

Grenzposten in Seleki zwischen dem Senegal und Gambia (Archivbild)

Foto: Emma Farge / REUTERS
Globale Gesellschaft Pfeil nach rechts
Alle Artikel Pfeil nach rechts
Lanciné Diané

Lanciné Diané

Foto: Lanciné Diané
Temperaturmessen am Grenzübergang: "Manche sind schon routiniert, gerade die Lkw-Fahrer", sagt der IOM-Mitarbeiter Lanciné Diané

Temperaturmessen am Grenzübergang: "Manche sind schon routiniert, gerade die Lkw-Fahrer", sagt der IOM-Mitarbeiter Lanciné Diané

Foto: Lanciné Diané

Dieser Beitrag gehört zum Projekt Globale Gesellschaft

Mehr lesen über