Hongkong, Frankreich, Lateinamerika Pandemie stoppt weltweit Demonstrationen

Proteste in Hongkong, Gelbwesten auf der Straße in Frankreich, Unruhen in Lateinamerika - und dann kam Corona. Aber aufgeben wollen die Demonstranten nirgendwo.
Demonstranten in Santiago de Chile im November 2019: Mehr Freiheit

Demonstranten in Santiago de Chile im November 2019: Mehr Freiheit

Foto: CLAUDIO REYES/ AFP
Aktivistin Michele Chung: Abstandhalten beim Singen

Aktivistin Michele Chung: Abstandhalten beim Singen

Icon: Spiegel
Noureddine Ahmed Abdul Ridha (ganz links) in Bagdad: "Diese Regierung hat seit Beginn der Proteste mehr als 1000 Demonstranten getötet"

Noureddine Ahmed Abdul Ridha (ganz links) in Bagdad: "Diese Regierung hat seit Beginn der Proteste mehr als 1000 Demonstranten getötet"

Foto: privat
Juristin Paz Becerra in Chile: Die gleiche Einschüchterungslogik

Juristin Paz Becerra in Chile: Die gleiche Einschüchterungslogik

Foto: privat
Demonstrant Abdelraouf Meraga: Wunder sind möglich

Demonstrant Abdelraouf Meraga: Wunder sind möglich

Foto: privat
Alle Artikel zum Coronavirus Pfeil nach rechts